Die Beiträge

 

42. Miniturnier in Göttingen – der TSC war dabei!

42. Miniturnier in Göttingen – der TSC war dabei!

Unsere mU14-1 nahm am Wochenende vom 07.-09.06. am Qualifikationsturnier der LL/OL des Berliner Basketball Verbands teil.

Das Team rund um die Coaches Marcus, Damian und Dustin spielte in dieser Konstellation das erste Mal zusammen. Viele intensive Spiele gegen gute Gegner forderten den Jungs und Coaches alles ab.

Die Spiele gegen BTK 1 und BGZ 1 verlor man deutlich, während man gegen BTK 2, die Lions Moabit und den Vfb Hermsdorf 2 abräumte.

Am Ende reichte es für die Spandauer “nur” für den 22.Platz von 46 teilnehmenden Teams, das Team verpasst also leider die Oberliga, zeigt allerdings, dass es sich im Berliner Basketball keinesfalls verstecken muss. Ziel zur Rückrunde: Gute Platzierung in der LL schaffen und am Besten den Aufstieg in die Oberliga mitnehmen!

Coach Dustin zu der aktuellen Lage:
“Das Quali-Turnier verlief insgesamt ziemlich gut. Die Jungs haben so in der Form noch nie zusammengespielt und das konnte man leider sehen. Und trotz defensiver Schwächen und körperlicher Unterlegenheit haben wir ganz klar Einsatz gezeigt, der offensive Fluss war völlig in Ordnung und vor allem haben wir jetzt einen Einblick darin, auf welchem Leistungsstand wir uns gerade befinden. Ich freue mich auf eine intensive Offseason, um die Jungs besser kennenzulernen und dann gut in die Saison zu starten!”

42. Miniturnier in Göttingen – der TSC war dabei!

42. Miniturnier in Göttingen – der TSC war dabei!

Das Wochenende vom 07.-09.06.2024 verbrachten drei unserer Teams ein weiteres Mal beim bekannten Miniturnier in Göttingen. Dieses Jahr nahmen die U11, mU12 und wU12 an der Reise teil und konnten eine Menge neuer Erfahrungen sammeln.

Nachdem die Anreise mit der Bahn nicht ganz wie geplant verlaufen ist, konnten die 34 Spielerinnen und Spieler mit ihren 7 Coaches am Freitagabend endlich die Schlafhalle beziehen und sich sogleich mit Pizza stärken.

Auch wenn die erste Nacht mit den vielen anderen Teams in der Halle alles andere als ruhig verlief, konnten alle drei Teams am nächsten Tag doch erfolgreich ins Turnier starten und die ersten Siege einfahren, sodass für die mU12 und wU12 bereits am gleichen Tag schon das erste Platzierungsspiel anstand. Neben den Spielen, welche mit voller Power absolviert wurden, konnten alle drei Teams auch außerhalb dieser gemeinsame Erinnerungen schaffen und ihr Teamgefühl stärken.

In den Sonntag starteten die drei Mini-Teams mit etwas weniger Power, denn auch diese Nacht war kurz gewesen. So mussten sich alle Teams zwar in den meisten der folgenden Spiele geschlagen geben, da die Luft nun einfach raus war, doch dies tat der guten Laune keinen Abbruch. Denn auf der Fahrt waren neue Freundschaften entstanden, das Vertrauen ineinander wurde vertieft und die Kinder hatten eine Vielzahl neuer (spielerischer) Erfahrungen sammeln können.

Die Platzierungen:
mU11: 12. Platz
mU12: 8. Platz
wU12: 6. Platz

Die optimale Vorbereitung auf die kommende Saison!

Das TSC-Sommerfest 2024

Das TSC-Sommerfest 2024

Liebe TSC-Mitglieder, Trainer und Eltern,

zum Abschluss einer langen und intensiven Saison wollen wir euch wieder herzlich zu unserem Sommerfest am 13.07.2024 im Wassersportheim Gatow in Alt-Gatow 5 in 14089 Berlin einladen. Die Veranstaltung geht von 13-19 Uhr. Auch dieses Jahr wird wieder für Speis und Trank gesorgt sein.

Der Veranstaltungsort bietet direkten Zugang zum Wasser, wo es dann auch die Möglichkeit gibt, schwimmen zu gehen und Boote auszuleihen. Zusätzlich gibt es Tischtennisplatten und eine große Wiese, wo man weitere kleine Spiele spielen kann.

 

Wir würden euch bitten sich rechtzeitig bei euren Trainern zu melden, wenn ihr Lust und Zeit habt dabei zu sein!

Wir freuen uns auf euch!

Liebe Grüße
Euer TSC Team

Die Spandauer*innen bei u12-Saisonfinale!

Die Spandauer*innen bei u12-Saisonfinale!

Am vergangenen Wochenende (04.-/05.05.2024) nahmen unsere ältesten Mini-Mannschaften der mU12 und wU12 am Endturnier des BBV teil.

Die letzten Spiele der U12-Jungen zeigten trotz vielen Niederlagen auch viele gute Momente und Spielzüge im Saisonfinale. Viele Dinge wurden toll umgesetzt und in vielen Situationen sah es schon nach u14-Basketball aus. Wir wünschen den Jungs weitere tolle Momente in der zukünftigen U14, hier hat es bisher leider nur für Platz 15 gereicht; wir sind aber natürlich trotzdem stolz!

Einen gelungenen Saisonabschuss konnte die wu12 des TSC Spandau am vergangenen Wochenende feiern: beim großen Saisonfinale der 16 besten Teams belegten die Spandauerinnen den 6. Platz.

Nach einem Auftaktsieg im Achtelfinale gegen die Weddinger Wiesel warteten im Viertelfinale die späteren Turniersiegerinnen von Einheit Pankow. Obwohl die Spandauerinnen gut mithielten setzte sich das Topteam aus Pankow mit der reiferen Spielanlage und der größeren Erfahrung durch. Am Sonntag starteten die TSC-Mädchen in einem umkämpften und knappen Spiel mit einem Sieg gegen BGZ. Im abschließenden Spiel um Platz 5 gegen BASS gingen dem TSC am Ende die Kräfte aus und man verlor knapp mit 37-40.

Die Mannschaft hat eine tolle Entwicklung hingelegt. In der Hinrunde noch in der Landesliga gestartet, spielten die Spandauerinnen eine tolle Rückrunde in der Oberliga und zeigten nun auch im Saisonfinale, dass sie sich auch vor den absoluten Topteams nicht verstecken müssen.

Zwar wechseln nun einige Spielerinnen in die wu14, der Großteil der Mannschaft besteht jedoch aus Mädchen des jüngeren Jahrgangs 2013, der dann in der kommenden Saison hoffentlich von den jetzt schon gesammelten Erfahrungen profitieren und vielleicht noch näher an die Spitze rücken kann.

Die Mädels wurden begleitet von den Coaches Carina Keibel und Alex Frisch, während die mU12 von Alex Meißner und Stefan Niborn geleitet wurde.

Die Spandauer beim Eastercup Wien 2024

Die Spandauer beim Eastercup Wien 2024

Vom 25.-30.03.2024 fuhren 74 Spielerinnen und Spieler aus sieben Teams mit 14 Coaches das dritte Jahr in Folge zum Osterturnier in Wien. Nachdem die Hinreise sich durch Probleme mit der Klimaanlage im Bus ein wenig verzögerte, kam die Gruppe am Montagabend in Wien in ihrer Unterkunftsschule an. Abendgestaltung: Zimmer beziehen, Pizza essen und Schule erkunden.

Bereits am nächsten Tag begannen die Spiele, welche bis mindestens Donnerstag andauern sollten. Jedes Team spielte so über drei Tage verteilt vier bis fünft Spiele in unterschiedlichen Wiener Hallen gegen Gegnerinnen und Gegner aus einer Vielzahl von verschiedenen Orten. Vom Spielniveau der anderen Teams beim Turnier wurden wir auch dieses Jahr wieder überrascht. Dennoch konnten einige Spandauer Teams mit einem, die mU14 sogar mit drei Siegen in der Tasche nach Hause fahren. So erreichte sogar ein Team die Playoff-Phase am Freitag.

Die Zeit, welche nicht mit Spielen verbracht wurde, wurden die anderen Teams durch lautes Anfeuern unterstützt. So besuchten fast alle Teams mindestens ein Mal jedes andere Spandauer Team und zeigten ihre Unterstützung. Zudem wurde auch die Stadt, unter anderem das Schloss Schönbrunn, von den meisten Teams unsicher gemacht.

Am Freitag erfolgte dann der jährliche Besuch des Praters, der immer eines der Highlights der Fahrt darstellt. Ein besonderer Höhepunkt wie auch in den letzten Jahren: Der freie Fall mit einer wahnsinnigen Aussicht über die Stadt. Außerdem: eine komplett mit Spandauern gefüllte Spielhalle, Stadtrundfahrten, Schlossbesuche, Freundschaftsspiele und zum Abschluss der Dunk-Contest und die Turnierdisco…

Und auch, wenn alle Kinder (und vor allem Coaches ;)) zum Ende der Reise hin mehr als k.o. waren, wurden eine Vielzahl neuer Erinnerungen und Team-Momente geschaffen. Und auch die Entscheidung: Wien, im nächsten Jahr sehen wir uns wieder!