Die Beiträge

 

Pickleball-Schnuppertag 02.11.2019

Am 02.11.2019 öffnen wir zwischen 11:00 und 16:00 Uhr unsere Türen in Zusammenarbeit mit der B.-Traven Gemeinschaftsschule (Remscheider Straße 3) um euch eine etwas ungewöhnliche Sportart vorzustellen. Kommt vorbei und probiert euch beim Pickleball aus. Die Teilnahme ist unverbindlich und kostenfrei. 

Was ihr braucht? Sportkleidung und Hallenschuhe

Coach Dale freut sich auf euch!

24.08.2019 Basketball, Pickleball und Volleyball beim Südparkfest in Spandau

Der TSC ist am 24.08.2019 auf dem Südparkfest vertreten. Das Südparkfest ist ein Sportfest für die ganze Familie, der Eintritt ist frei!

11-18 Uhr auf dem Basketballfeld
11:30 Bump-Out (Freiwurfspiel)
12:30 Around the World (Shooting contest)
13:30 Blindshot (Triffst du mit verbundenen Augen?)
14:30 Bump-Out (Freiwurfspiel)
15:30 Around the World (Shooting contest)
16:30 Freiwurfcontest (Wieviele Treffer schaffst du in 30 Sekunden?)

13-16 Uhr auf dem Basketballfeld
Was ist Pickleball?
Pickleball ist eine tennisähnliche Sportart.
Gespielt wird auf einem Badmintonfeld mit
einem Unihockey ähnlichen Ball. Der TSC Spandau e.V.
hat die größte Pickleball-Abteilung in Berlin!

11- 15 Uhr auf dem Beachvolleyballfeld
Freies Spiel: komm’ vorbei und lerne
unsere Freizeitvolleyballabteilung kennen

wU14 beim Berliner Orientierungsturnier am 04./05. Mai 2019

wU14 beim Berliner Orientierungsturnier am 04./05. Mai 2019

Auch dieses Jahr wurde als Vorbereitung auf die neue Saison ein Orientierungsturnier der neuen wU14-Jahrgänge (2006/07) gespielt. Dieses Turnier soll dazu dienen, eine Orientierung über die Leistungsfähigkeit der eigenen Mannschaft gewinnen zu können und besser einschätzen zu können, ob man in der folgenden Saison für die Landesliga oder die Oberliga melden sollte.

Vielen Dank an den Gastgeber Tus Neukölln für den reibungslosen Ablauf des Turniers!

Nach einer Gruppenphase am Samstag hatte man sich als Gruppenzweiter für das Viertelfinale am Sonntag qualifiziert. Vormittags um 11 Uhr stand uns der Erstplatzierte aus Gruppe blau – City Basket Berlin – gegenüber. Mit ihrer aggressiven Verteidigung brachten uns die Charlottenburgerinnen immer wieder aus dem Konzept. Oftmals verfielen wir in Einzelaktionen oder produzierten Ballverluste. Am Ende zeigten wir aber teils schönen Teambasketball, was uns einen 62:40 – Sieg einbrachte. Das Halbfinale verloren wir im Anschluss leider knapp gegen die Mädchen von LOK Bernau (40:46). Viel zu unkonzentriert im Abschluss und zu langsam in der Transitiondefense mussten wir uns verdient gegen die starken Bernauerinnen geschlagen geben.
Abhaken und wenigstens einen Platz auf dem Treppchen holen, hieß die Devise. Und so starteten wir auch in das Spiel um Platz 3 gegen ALBA Berlin 2. Wir führten schnell mit 10 Punkten. Doch das sollte nicht lange halten. Wieder war die Transitiondefense und der vernebelte Blick für den Mitspieler ein Problem und so lagen wir kurz vor Ende des Spiel mit 5 Punkten zurück. Noch mal eine Auszeit, Einzelgespräche mit den nervösen Leistungsträgerinnen und die Besinnung auf das Wesentliche brachten die endgültige Wende. Am Ende siegte man mit 56:53 und konnte sich über einen tollen dritten Platz freuen. Bleibt abzuwarten, ob die Spandauerinnen in dieser Saison ihr Potenzial auszuschöpfen wissen… Wir bleiben gespannt.

Es spielten: Kathi, Raissa, Wendy, Vicky, Lara, Charlotte, Antonia, Ajla, Tea und Paulina.